Die VSG Wattenscheid hat in der Betreuung der Menschen, die durch Krieg und Unfall geschädigt wurden, einen erheblichen Beitrag zur Eingliederung der behinderten Menschen in die Gesellschaft geleistet.

Als vor 50 Jahren ca. zwanzig kriegsbeschädigte Behinderte die Versehrten-Sport-Gemeinschaft Wattenscheid 51 gründeten, hätte niemand die Vielfalt der sportlichen Disziplinen erahnen können, so wie sie heute durchgeführt werden.

Viele Menschen, die seit Geburt oder durch einen Unfall in ihren Bewegungsmöglichkeiten eingeschränkt sind, haben durch die Aktivität in unserem Verein wieder Kraft und Selbstvertrauen gefunden. Außerdem ist die therapeutische Wirkung für die Vereinsmitglieder nicht zu unterschätzen.

Wir sind immer nur ein kleiner Verein in der großen Versehrtensport-Vereinigung geblieben, haben jedoch stets die Kameradschaft und Freundschaft unter unseren Mitgliedern gepflegt.